Krampfadern

Was ist Krampfadern?

Krampfadern sind eine ziemlich häufige Erkrankung, die bei 30% der Frauen und 10% der Männer auftritt. Mit jedem Jahr wird die Krankheit „jünger“. Im Anfangsstadium können Krampfadern vom Patienten nicht wahrgenommen werden. Im Laufe der Zeit treten jedoch die ersten unangenehmen Symptome in Form von Ödemen, Besenreisern, Krämpfen und Schmerzen in der Wadenmuskulatur auf. Wenn rechtzeitig vorbeugend gegen Krampfadern vorgegangen und behandelt werden soll, erscheinen geknotete Venen an den Beinen.

Ursachen von Krampfadern

Ursachen für Krampfadern sind:

  • Erblicher Faktor;
  • Hypodynamie;
  • Hormonelles Versagen im Körper;
  • Lange statische Belastungen;
  • Rauchen;
  • Schwangerschaft
  • Verletzungen der unteren Extremitäten;

Gewichtheben
Krampfadern der unteren Extremitäten sind am anfälligsten für Menschen, die den ganzen Tag auf den Beinen sind, lange am Computer sitzen oder Zeit hinter dem Steuer verbringen. Dies liegt daran, dass in der Sitzposition die Venen teilweise eingeklemmt sind und der Blutfluss durch sie verlangsamt. Dies führt zu Krampfadern der unteren Extremitäten.

Vorbeugung von Krampfadern

Wenn erste Anzeichen einer Krampfadernerkrankung auftreten, müssen einfache Regeln befolgt werden, die die weitere Entwicklung von Krampfadern verhindern.

Heiße Bäder, Saunen und aktive Sonnenkrampfadern sind kontraindiziert. Hohe Temperaturen senken den Tonus der Venen und führen zu Blutstauung;
Bekämpfung der Hypodynamie Durch regelmäßige Bewegung können Sie die Durchblutung verbessern und Ihre Venen stärken. Zu diesem Zweck wird Schwimmen, Fitness, langsames Laufen gezeigt;
Im Sitzen sollten die Beine nicht übereinander liegen, da die Venen dadurch zusammengedrückt werden und der Blutfluss gestört ist;
Kampf gegen Übergewicht Bei einem übergewichtigen Menschen erhöht sich das Blutvolumen sowie die Belastung der Beine, die in einem Kompartiment zu Krampfadern führt;
Sie können keine Socken mit engen Gummibändern und engen Schuhen sowie hochhackige Schuhe tragen.
Wechseln Sie die Last, bleiben Sie nicht lange im Sitzen und Stehen;
Morgens Gymnastik für die Beine und leichte Selbstmassage der Beine (nur wenn Krampfadern der unteren Extremitäten nur prädisponiert sind, jedoch keine klinischen Anzeichen dafür !!!);
Barfuß durch Gras und Sand laufen;
Lassen Sie sich nicht von starkem Tee und Kaffee mitreißen.
Legen Sie Ihre Beine über Ihren Kopf, während Sie fernsehen oder lesen. Dazu können Sie Kissen oder eine Rolle verwenden, die aus einer Decke gerollt wird.

Vorbeugung von Krampfadern

Wenn erste Anzeichen einer Krampfadernerkrankung auftreten, müssen einfache Regeln befolgt werden, die die weitere Entwicklung von Krampfadern verhindern.

Heiße Bäder, Saunen und aktive Sonnenkrampfadern sind kontraindiziert. Hohe Temperaturen senken den Tonus der Venen und führen zu Blutstauung;
Bekämpfung der Hypodynamie Durch regelmäßige Bewegung können Sie die Durchblutung verbessern und Ihre Venen stärken. Zu diesem Zweck wird Schwimmen, Fitness, langsames Laufen gezeigt;
Im Sitzen sollten die Beine nicht übereinander liegen, da die Venen dadurch zusammengedrückt werden und der Blutfluss gestört ist;
Kampf gegen Übergewicht Bei einem übergewichtigen Menschen erhöht sich das Blutvolumen sowie die Belastung der Beine, die in einem Kompartiment zu Krampfadern führt;
Sie können keine Socken mit engen Gummibändern und engen Schuhen sowie hochhackige Schuhe tragen.
Wechseln Sie die Last, bleiben Sie nicht lange im Sitzen und Stehen;
Morgens Gymnastik für die Beine und leichte Selbstmassage der Beine (nur wenn Krampfadern der unteren Extremitäten nur prädisponiert sind, jedoch keine klinischen Anzeichen dafür !!!);
Barfuß durch Gras und Sand laufen;
Lassen Sie sich nicht von starkem Tee und Kaffee mitreißen.
Legen Sie Ihre Beine über Ihren Kopf, während Sie fernsehen oder lesen. Dazu können Sie Kissen oder eine Rolle verwenden, die aus einer Decke gerollt wird.